fbpx

USA Today-Bestseller und preisgekrönte Autorin der LOVE’S SECOND CHANCE Reihe. Bree Wolf war schon immer eine Sprachenthusiastin (wenn auch keine Grammatikerin!) und ist selten ohne ein Buch in der Hand oder fernab ihrer Tastatur anzutreffen. Auf der Suche nach ihrem Traumjob hat sie Englisch als Zweitsprache unterrichtet, ist ins Ausland gereist und hat sowohl in einem Übersetzungsbüro als auch in einer Anwaltskanzlei in Irland gearbeitet. Sie verbrachte auch laaaange Jahre damit, einen BA in Englisch und Pädagogik als auch einen MA im Fachübersetzen zu erwerben, während sie sich wünschte, einfach nur als Schriftstellerin tätig sein zu können. Obwohl das Schriftsteller-Dasein alles andere als einfach ist, so ist ihr großer Traum letztendlich dennoch wahr geworden.

„Ein großes Dankeschön an meine gute Fee!“

Derzeit hat Bree ihr neues Zuhause im Genre der historischen Liebesromane gefunden und schreibt Regency-Romane und Novellen. Sie genießt die Mischung aus Fakten und Fiktion und fühlt sich gelegentlich wie eine Puppenspielerin, die ihre Figuren in immer neue Situationen zwingt, die ihre Stärke, ihren Glauben und ihre Liebe auf die Probe stellen, in der Hoffnung, dass sie am Ende triumphieren und das Happy End bekommen, nach dem wir alle suchen.

Die Whickertons in Love Reihe

Buch 1
Buch 2
Buch 3
Buch 4
Buch 5
Buch 6
Die Prequel

Die Verliebten Whickertons (Deutsche Übersetzung)

https://wolf-publishing.com/lady-louisas-teuflisch-zauberhafter-kuss/

Weitere Bücher von Bree Wolf

BookBrushImage-2020-10-20-20-3733
BookBrushImage-2020-10-20-20-3721
BookBrushImage-2020-10-20-20-3555
BookBrushImage-2020-10-20-20-376
previous arrow
next arrow

Fragen & Antworten mit Bree

Würden Sie gerne in der Zeit und an den Orten leben, über die Sie in Ihren Büchern schreiben?

Ja, das klingt nach Spaß … zumindest in Romanen! Die Bälle, die Kleider, die Herren! Leider ist es alles nur Fiktion (hmm, das blende ich oft irgendwie aus!). Nun, ich mag es, ein Stimmrecht zu haben und über mein eigenes Leben zu entscheiden, also … NEIN! Aber ich würde eine zweiwöchige Zeitreise machen! Sie wissen schon, als Urlaub! Wäre doch lustig, oder?

Was ist Ihr „Kryptonit“, wenn es ums Schreiben geht?

Krach! Licht! Menschen! Eigentlich alles! Ich lasse mich sehr leicht ablenken! Vielleicht sollte ich in einem Bunker arbeiten, tief unter der Erde. Trotzdem drifte ich oft in meinem Kopf von einem Gedanken zum nächsten und vergesse dabei die Geschichte, an der ich eigentlich gerade schreibe. Tja, was kann man da nur tun?

Wie gehen Sie beim Schreiben vor? Are you more of a plotter or a pantser?

Oh, ich mag es, die Kontrolle zu haben. Also, ja, ich plane alles bis ins kleinste Details! Leider haben meine Figuren aber oft ihren eigenen Kopf und so kommt es nicht selten vor, dass mein sorgfältig ausgearbeiteter Plan aus dem Fenster geworfen und durch etwas völlig Neues und Unerwartetes ersetzt wird. Aber ehrlich gesagt, habe ich es bisher kein einziges Mal bereut!

Gibt Ihnen das Schreiben Energie oder erschöpft es Sie?

Sowohl als auch. Schreiben gibt mir Motivation und ich fühle mich lebendig! Es gibt mir das Gefühl, als könne ich Bäume ausreißen! Aber gleichzeitig spüre ich, wie die Energie aus mir herausgesaugt wird. Also schreibe ich morgens, und wenn mein Kopf anfängt zu brummen, höre ich auf. Bis jetzt hat es gut funktioniert!