fbpx

Tracy Sumner

Die preisgekrönte Autorin Tracy Sumner begann ihre Karriere als Geschichtenerzählerin, als sie bei einem Strandausflug am College einen historischen Liebesroman in die Hand nahm. Sie macht LaVyrle Spencer für ihre Besessenheit von diesem Genre verantwortlich. Sie wurde mit dem National Reader’s Choice ausgezeichnet, und ihre Romane wurden ins Niederländische, Deutsche, Portugiesische und Spanische übersetzt. Sie lebte in New York, Paris und Taipeh, bevor sie ihren Weg zurück in das Lowcountry von South Carolina fand.

Wenn sie nicht gerade heiße, knisternde Liebesgeschichten über temperamentvolle Heldinnen und ihre temperamentvollen, aber absolut liebenswerten Helden schreibt, genießt Tracy das Lesen, Snowboarden, College Football (Go Tigers!), Yoga und Reisen. Sie liebt es, von Liebesroman-Lesern zu hören!

Tracy schrieb einen Teil von To Seduce a Rogue in einer Jugendherberge in Taipeh, Taiwan. Ihr Buch Tides of Love, schrieb sie während sie in Paris lebte, in einem Gebäude, in dem George Sand in der Rue de Seine wohnte.

Das erste Buch von Tracy’s neuer The Duchess Society Series wurde kürzlich mit WOLF Publishing veröffentlicht: The Brazen Bluestocking. Eine deutsche Übersetzung ist für 2023 geplant.

Besuchen Sie Tracy auf www.tracy-sumner.com

The Duchess Society Series

Fragen & Antworten mit Tracy

Welche Szene war für Sie am Schwierigsten zu schreiben und warum?

Liebesszenen sind schwer zu schreiben. Sie wollen keinen Schritt verpassen, aber Sie wollen auch der Figur treu bleiben. Und Leser, die diese Szenen lieben, lieben sie wirklich – die Liebesszene treibt die Geschichte an.

Versuchen Sie eher, originell zu sein oder den Lesern das zu liefern, was sie wollen?

Ich denke, mein Schreibstil ist ein wenig einzigartig und hat „Ecken und Kanten“. Es ist also Geschmackssache. Ich versuche, mir selbst treu zu bleiben.

Hören Sie Musik, während Sie schreiben – und wenn ja, was ist Ihre Lieblingsmusik?

Ich höre klassische Musik oder George Winston, etwas ohne Text. (Obwohl ich normalerweise ein Alternative-Rock-Fan bin, wie zum Beispiel Vampire Weekend.) Ich mag auch Jazz, aber während ich schreibe darf Musik keine Texte haben. Ich gehe in mein Büro, einen ruhigen Ort, und lege einfach los.

Mit welchen Büchern sind Sie aufgewachsen?

„The Outsiders“ ist der Grund, warum ich angefangen habe, zu schreiben. Ich war auch eine Zeit lang sehr begeistert von Stephen King und diesem Genre. Bis ich mit 19 Jahren die Liebesromane entdeckte. LaVyrle Spencer/Vows. Da war es um mich geschehen! Wahre Liebe!