fbpx

Über Sydney Jane Baily

Die USA Today-Bestsellerautorin Sydney Jane Baily schreibt historische Liebesromane mit Happy End, die im Regency- und viktorianischen England, im Amerika des späten 19. Jahrhunderts, im Mittelalter und in der georgianischen Ära spielen.

Zu finden in all ihren Geschichten sind fesselnde Charaktere, Liebe zum Detail und leidenschaftliche Romantik, oft mit einem Hauch von Intrigen.

Geboren und aufgewachsen in Kalifornien, hat sie an der US-amerikianischen Ostküste Englisch und Geschichte studiert und ist um die Welt gereist, wobei sie viel Zeit im Vereinigten Königreich verbracht hat, wo sie Familie hat. Dort isst sie für ihr Leben gerne Fish and Chips, trinkt Shandies und Maltesers und nascht Cadbury-Riegel. Sydney lebt derzeit mit ihrer Familie – Mensch, Hund und Katze – in Neuengland.

Sydney’s neue Diamonds of the First Water Series wird noch diesen Frühling von WOLF Publishing veröffentlicht.

Besuche Sydney auf www.sydneyjanebaily.com.

Diamonds of the First Water Series

Fragen & Antworten mit Sydney

Welche Art von Recherche betreiben Sie, und wie viel Zeit verbringen Sie mit der Recherche, bevor Sie ein Buch beginnen?

Ich liebe (und hasse) Recherche. Oft muss ich zuerst recherchieren, um sicher zu sein, dass ich über das schreiben kann, worüber ich in einem bestimmten Jahr schreiben möchte. Dann recherchiere ich während des Schreibens, was mich auf neue Ideen bringt, und nachdem ich den ersten Entwurf fertiggestellt habe, recherchiere ich, um Lücken zu füllen. Oft hinterlasse ich mir selbst Erinnerungen, mitten im Satz. Ich tippe „prüfen prüfen“. Meine Familie weiß, dass ich noch einmal zurückgehen muss, um alles zu „überprüfen“, bevor ich mit dem Buch wirklich fertig bin. Ich sage „lieben“ und „hassen“, weil ich ein Gehirn wie ein Sieb habe, so dass ich oft die gleichen Recherchen wiederholen muss. Und noch und noch mal.

Würden Sie gerne in der Zeit und an den Orten leben, über die Sie in Ihren Büchern schreiben?

Ich denke, es wäre schwierig, in eine Zeit zurückzukehren, an die das Gehirn und der Körper nicht gewöhnt sind. Für einen Tag oder sogar eine Woche? Ja! Für immer? Nein. Ich brauche Warmwasser auf Abruf. Es wäre wahrscheinlich auch schwierig, zu weit in die Zukunft zu reisen. Ich glaube, wir Menschen können nur eine bestimmte Menge an Veränderung und Anpassung verkraften.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch aus der Kindheit?

Ich habe einige Bücher immer und immer wieder gelesen, darunter waren James and the Giant Peach und Charlotte’s Web.

Sind Sie jemals auf Reisen gegangen, um für Ihr Buch zu recherchieren?

Als ich jünger war, bin ich viel gereist, denn außer meinen Eltern und meiner Schwester lebte meine ganze Familie in England und Schottland. Ich habe einige der Orte, an denen ich gewesen bin, in meinen Büchern verwendet, aber ich bin nicht speziell gereist, um zu recherchieren.

Was ist Ihr Lieblingssnack oder -getränk zum Schreiben?

Tee und Zartbitterschokolade und ab und zu eine Schale Popcorn.

Gibt es Bücher oder Autoren, die Sie dazu inspiriert haben, Schriftstellerin zu werden?

Als ich ein junger Teenager war, verbrachten wir die Sommer in London im Haus meiner Großeltern. Es gab stapelweise Mills & Boon-Romane, die zeitgenössisch waren, und historische Romane von Barbara Cartland, dünne Bände mit einem mächtigen Aristokraten und einer zarten Frau. Ich habe sie nicht geliebt, aber sie haben mich so beeinflusst, dass ich mit 17 Jahren beschloss, mein erstes Buch zu schreiben. Natürlich war es eine Romanze.